Gruppenstunden

Gruppe im Wald

Gruppenstunde im Wald

Bevor Sie mit Ihrem Hund an einer Gruppenstunde teilnehmen, sollte unbedingt eine Einzelstunde vorgeschaltet werden!
Nur so sind Sie optimal auf die Teilnhme an einer Gruppenstunde vorbereitet und ich kann vorab alle anfallenden Fragen von Ihnen klären und mir ein erstes Bild von Ihrem Hund machen.
In den Gruppenstunden soll der Hund lernen, sich auch unter Ablenkung der anderen Mensch-Hund-Teams auf seinen Menschen zu konzentrieren und Aufgaben gemeinsam mit ihm, zu meistern.
Der Schwierigkeitsgrad richtet sich nach dem Leistungsstand und den speziellen Wünschen der einzelnen Gruppen bzw. Mensch-Hund-Teams.
Die Gruppengröße wird bei 3 bis max. 6 Teams gehalten, damit ein Lernen in entspannter Atmosphäre möglich ist und ich auf jeden individuell eingehen kann.
Geübt werden unter anderem: Sitz, Platz, „Fuß“, Hier, Steh, in unmittelbarer Nähe und auf Distanz, sowie aus der Bewegung heraus, das Rausrufen aus dem Spiel, Begrüßungssituationen und die Leinenführigkeit.
Gruppe auf dem Platz

Gruppenstunde auf dem Trainingsgelände

Wichtig ist mir, auch bei diesen Kommandos zu vermitteln, dass „Gehorsam“ Spaß macht und sich für den Hund lohnt.
Zwischendurch wird die Gruppenarbeit aufgelockert, wenn sich zeigt, dass es ein „Konzentrationstief“ gibt.
Zur Abwechslung werden einzelne Agility-Geräte, Apportierübungen, Suchspiele und das Erlernen von Kunststücken eingebaut.
Die Gruppenstunden finden entweder auf dem eingezäunten Trainingsgelände oder in der freien Natur an wechselnden Orten statt. So wird sicher gestellt, dass der Hund alltagstauglich wird und nicht nur auf dem Platz hört.
So gehört natürlich auch das Stadttraining mit zum Programm.
Stadttraining

Stadttraining